Hier finden Sie Wissenswertes zum BA-Modul KF5 „Methoden der quantitativen empirischen Sozialforschung“.

Inhalt:
In der Vorlesung werden die Methoden der quantitativen Sozialforschung und deren wissenschaftstheoretische Grundlagen vermittelt. Entlang der Schritte im Forschungsprozess wird auf die Probleme und Besonderheiten der quantitativen Verfahren eingegangen (Forschungsdesigns, Probleme der Messung und Operationalisierung, Auswahl- und Stichprobenverfahren). Im Weiteren geht es in der Vorlesung um Datenerhebungsverfahren (Befragung, Beobachtung, Inhaltsanalyse) und um elementare Techniken der statistischen Datenanalyse. Die begleitende Übung dient der Vertiefung und Diskussion des Vorlesungsstoffes. An konkreten Beispielen werden sämtliche Problem- und Aufgabenstellungen des Forschungsprozesses erörtert.

Ziel:
Ziel des Moduls ist die Vermittlung eines Überblicks über die grundlegenden Methoden und Techniken der empirischen Sozialforschung. Die Studierenden sollen mit den Anliegen, den wissenschaftstheoretischen Grundlagen, der historischen Entwicklung und insbesondere mit dem aktuellen Standardrepertoire der quantitativ orientierten Sozialforschung vertraut gemacht werden.

Klausurtermin im SOSE 2017 (ohne Gewähr):
Mittwoch, 19.07.2017, 10:00-12:00 Uhr, S1 und N1

 

zurück